Eine diastolische Dysfunktion kann zur Entstehung einer (diastolischen) Herzinsuffizienz beitragen. In dieser Meta-Analyse wurde untersucht, wie sich Übungstherapie auf die diastolische Herzfunktion bei Patienten mit Herzinsuffizienz auswirkt.

Die Autoren durchsuchten die bekannten elektronischen Datenbanken (PubMed, EBSCO, EMBASE, Cochrane Trials Register) bis Juli 2016 und inkludierten sechs Studien mit insgesamt 266 Patienten, die ein reduziertes Auswurfvolumen hatten (diastolische Herzinsuffizienz), und fünf Studien mit Probanden, die zwar auch eine Herzinsuffizienz hatten, deren Auswurfvolumen aber erhalten war (n = 204). Bei beiden Stichproben verbesserte sich durch die Übungstherapie die Herzfunktion signifikant gegenüber den Kontrollpersonen.