44 Probanden wurden drei Monate postoperativ in zwei Gruppen randomisiert: Die Experimentalgruppe erhielt Verhaltenstherapie (Edukation) kombiniert mit intensiven Übungen, die Vergleichsgruppe bekam die Standardversorgung (Übungen). Die Maßnahmen dauerten drei Monate, danach führten die Studienteilnehmer weitere drei Monate zu Hause Übungen durch. Die körperlichen Funktionen und Aktivitäten wurden zu Studienbeginn und nach sechs Monaten gemessen.

Die Experimentalgruppe hatte nach sechs Monaten eine verbesserte körperliche Funktion – erhoben mit dem RAND Questionnaire –, bessere Ergebnisse im Einbeinstand und weniger Schmerzen als die Vergleichsgruppe. Die Rate von Respondern (Probanden, die gut auf die Intervention ansprechen) war in der Experimentalgruppe ebenfalls höher als in der Vergleichsgruppe. Dieser ersten Machbarkeitsstudie sollen weitere groß angelegte Studien folgen.