Die Zielsetzung spielt in der Rehabilitation eine wichtige Rolle und ist die Basis für alle klinischen Maßnahmen. Trotz der enormen Bedeutung beziehen Experten ihre Patienten noch nicht ausreichend in den Zielfindungsprozess mit ein. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Patienten sind selbst zögerlich und verlassen sich häufig auf die Experten. Der Zielfindungsprozess unter Einbezug aller Beteiligten ist komplex und erfordert eine gewisse Anstrengung. Hinzu kommt, dass Gesundheitsfachpersonen in diesem Kontext oftmals nicht ausreichend geschult sind. Hilfreich könnte der Einsatz von Technologien sein, wie Internetseiten, Smartphones und Apps. Technologien können die Zielsetzung auf vielfältige Weise unterstützen. Sie bieten einen gemeinsamen Raum für den Prozess der Zielfindung, liefern Strukturen für die Zusammenarbeit, unterstützten mit einem spezifischen Design die Auseinandersetzung mit der Zielfindung und steigern das Interesse der Patienten. Forscher aus Neuseeland recherchierten nun im Rahmen eines Scoping-Reviews bis Mai 2020 nach Studien zu diesem Themenkomplex. Diese Review-Methodik folgt fünf Schritten: