_Evidenzbasierte Therapie

Deutsche Übersetzungen von Cochrane Plain Language Summaries

Zugang zu hochwertiger Evidenz erleichtern

Kapitel 1

Cochrane Plain Language Summaries

Plain Language Summaries (PLS) sind die einfach formulierten und somit leicht verständlichen Zusammenfassungen, die jeder Cochrane Review zusätzlich zum klassischen Abstract enthält (1). Unsere Entscheidung, die Übersetzungsarbeit zunächst auf die PLS zu fokussieren, beruht in erster Linie auf dem Ziel, möglichst viele Physiotherapeuten zu erreichen – insbesondere auch diejenigen, die bislang keine oder nur geringe Kenntnisse in evidenzbasierter Medizin haben und für die daher einige der in den klassischen Abstracts enthaltenen Informationen schwer verständlich sind. Zudem sind die PLS so einfach geschrieben, dass sie wirklich für jedermann, und damit auch für Patienten, gut zu verstehen sind – ein wichtiger Beitrag zur Förderung des Einbezugs von Patienten in Entscheidungen zu physiotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen! Geplant ist die Übersetzung der PLS von jeweils ein bis zwei ausgewählten Reviews aus der monatlichen Update-Liste.

Einen Pool deutscher Übersetzungen aufbauen

Das Einbringen deutscher Übersetzungen der Zusammenfassungen von Cochrane Reviews hatten wir von Beginn an als Teil des Update-Konzeptes vorgesehen. Unser besonderer Wunsch war es dabei aber, mit den Übersetzungen nach Möglichkeit »zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen«, das heißt die Übersetzungen zusätzlich in der Cochrane Library zu publizieren und sie damit dort jedermann frei zugänglich zu machen. Es ist seit jeher ein zentrales Anliegen der Cochrane Collaboration, dass weltweit möglichst viele Menschen Zugang zu aktueller und hochwertiger wissenschaftlicher Evidenz haben. Dazu gehört es auch, die wesentlichen Informationen aus Cochrane Reviews all jenen zugänglich zu machen, denen die Nutzung der Cochrane Library ansonsten verwehrt bleibt – sei es mangels kostenfreiem Zugang oder mangels ausreichender Englischkenntnisse. Regelmäßigen Nutzern der Cochrane Library ist vielleicht aufgefallen, dass die in Englisch verfassten Abstracts und PLS einer noch begrenzten, aber zunehmenden Zahl von Cochrane Reviews durch Übersetzungen in verschiedene Sprachen, darunter Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch, ergänzt sind.

Mehrsprachige Publikation von Cochrane Reviews

Cochrane Reviews werden nicht zuletzt deshalb in englischer Sprache verfasst und veröffentlicht, weil Englisch die in der wissenschaftlichen Kommunikation dominierende Sprache ist (2). Seit dem ersten Cochrane Colloquium 1993, an dem 77 Personen aus neun Ländern beteiligt waren, ist die Zahl der zur Cochrane Collaboration beitragenden Personen und Länder enorm gewachsen. Sie umfasste 2013 über 28.000 Personen aus 100 Ländern von allen Kontinenten. Entsprechend scheint es mehr als zeitgemäß, dass die Cochrane Collaboration in Zusammenhang mit ihrem 20-jährigen Jubiläum in 2013 die Entscheidung getroffen hat, sich verstärkt mit Optionen der mehrsprachigen Publikation von Cochrane Reviews zu befassen (2). Übersetzungen sind seit diesem Jahr als ein Ziel im Cochrane Strategieplan integriert und somit auf dem Arbeitsplan aller zentralen Einrichtungen. Damit greift die Physiotherapie in Deutschland mit dem hier vorgestellten Projekt eine hochaktuelle Entwicklung auf. Es gab und gibt bereits Initiativen unterschiedlicher Gruppen in verschiedenen Ländern zur Übersetzung der Abstracts und/oder PLS von Cochrane Reviews und zu deren Bereitstellung in der Cochrane Library. Auch das Deutsche Cochrane Zentrum hat vor einigen Jahren eine Auswahl von 700 PLS übersetzt und veröffentlicht, die jedoch nicht vollständig aktualisiert wurden und deshalb inzwischen nicht mehr in der Cochrane Library enthalten sind.

»Wissen, das nicht genutzt wird, ist Verschwendung. Neues Wissen wird allerdings fast ausschließlich in englischer Sprache publiziert. Hochwertige Übersetzungen sind daher für die Implementierung von Wissen in die Praxis eine bedeutende Hilfe – sowohl für die Therapeuten wie auch für die Patienten – und für Viele sogar eine unverzichtbare Voraussetzung« Prof. Dr. Gerd Antes

Übersetzungsstrategie

Bislang gibt es noch keine standardisierte Übersetzungsstrategie für Cochrane Reviews. An der Entwicklung einer langfristigen Strategie (über die Reviews hinaus) wird derzeit gearbeitet. Aus diesem Grund ist mit Juliane Ried, einer bei der Cochrane Collaboration für Übersetzungen zuständigen Projektmanagerin, vorläufig folgendes Vorgehen abgestimmt:

1. Schritt: Anfertigung einer ersten deutschen Version durch einen ersten Übersetzer (zunächst Cordula Braun oder Tanja Bossmann).

2. Schritt: Begutachtung und Kommentierung des Entwurfs durch einen zweiten Übersetzer (zunächst TB oder CB).

3. Schritt: Diskussion und Konsensbildung.

Bei Uneinigkeit wird eine dritte Person konsultiert. Ziel dabei ist es, möglichst nah an einer direkten Übersetzung zu bleiben, gleichzeitig aber Wortwahl, Satzkonstruktion und Textfluss dem deutschen Sprachgebrauch so anzupassen, dass die inhaltliche Verständlichkeit im Deutschen gewährleistet ist.

Foto: Cybrain – Fotolia.com
Foto: Cybrain – Fotolia.com

Lesen Sie in dieser Ausgabe die Übersetzung des PLS eines Cochrane Reviews, der sich mit der Laufbandtherapie in der Rehabilitation von Schlaganfallpatienten befasst.

 

Unser besonderer Dank gilt Juliane Ried für ihre engagierte Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes.

 

WEITERE AUTOREN

tanja_bossmann

Tanja Bossmann
Physiotherapeutin; seit 2008 Redakteurin bei der pt; seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Sport- & Gesundheitwissenschaften, FB kons. & rehab. Orthopädie, der Technischen Universität München.
Kontakt: bossmann@pflaum.de

gerd_antes

Gerd Antes
Prof. Dr. rer. nat., seit 1997 Direktor des Deutschen Cochrane Zentrums und Wissenschaftler am Institut für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik, Universitätsklinikum Freiburg; Gründungs- und Vorstandsmitglied des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin DNEbM e.V.

 

 

Heftnummer: 3-2014


Literatur

 

  1. Braun C, Antes G. 2011. Cochrane Database of Systematic Reviews – eine praxisorientierte Einführung für Physiotherapeuten. Z f Physiotherapeuten 63; 11: 18–9
  2. Von Elm E; Ravaus P, MacLehose H, Mbuagbaw L, Garner P, Ried J, Bonfill X. 2013. Translating Cochrane reviews to ensure that healthcare decision-making is informed by high-quality research evidence. PLoS medicine, 10; 9: e1001516

Autor

Cordula Braun

Physiotherapeutin; PhD (Teesside University, GB); Lehrkraft für besondere Aufgaben an der hochschule 21, Buxtehude; fachliche Spezialisierung muskuloskelettale Physiotherapie (MT/OMT bei der AGMT, Fachlehrerin für Manuelle Therapie); derzeitige Unterrichtsschwerpunkte hochschule 21 Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, Evidenzbasierte Praxis, Manuelle Therapie.

cordula_braun@gmx.de

Teilen & Feedback