Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) veröffentlichte kürzlich den Referentenentwurf „Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur“ – unter anderem ist auch die Anbindung von Physiotherapeuten geplant.

[tb] Derzeit liegt der Referentenentwurf „Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur“, kurz Patientendaten-Schutzgesetz, auf dem Tisch. Ziel ist es, dass Patienten schnell von digitalen Lösungen profitieren, gleichzeitig aber sensible Gesundheitsdaten geschützt werden.

Folgende Regelungen führt das BMG in seiner Meldung auf:

  • Patienten bekommen ein Recht auf eine moderne Versorgung
  • Die elektronische Patientenakte wird nutzbar
  • Der Patient wird Herr über seine Daten
  • Digitale Lösungen statt Zettelwirtschaft
  • Klare Regeln für Datenschutz und Datensicherheit in der Telematikinfrastruktur

Der VDB informierte in einem Posting bereits unter anderem darüber, dass „ab 1. Juli 2021 Physiotherapeuten zum Ausgleich der Ausstattungs- und Betriebskosten eine Erstattung erhalten. […] Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen soll dazu mit den maßgeblichen Verbänden bis zum 31. März 2021 das Abrechnungsverfahren vereinbaren“.

++Konkreter Zeitplan liegt vor: Anbindung von Physiotherapeuten an ePA++Das Bundesgesundheitsministerium hat den…

Gepostet von VDB-Physiotherapieverband am Donnerstag, 13. Februar 2020