Die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, die im April in Köln stattfinden sollte, wird aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus verschoben.

[js] „Diese Entscheidung haben wir uns nicht leichtgemacht; unsere Kunden, Partner und das FIBO-Team haben unglaublich hart an dieser Veranstaltung gearbeitet. Obwohl es enttäuschend ist, die Veranstaltung zu verschieben, ist es unerlässlich, dass wir der Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten Priorität einräumen. Unser Ziel bleibt es, allen Ausstellern und Besuchern der FIBO den besten Nutzen zu bieten“, sagt Silke Frank, Direktorin der FIBO Global Fitness Events.

Unter sicheren Bedingungen stattfinden lassen

Reed Exhibitions als Veranstalter der FIBO „vertraut darauf, mit der Entscheidung, die FIBO in die zweite Jahreshälfte zu verschieben, die Messe unter sicheren Bedingungen stattfinden lassen zu können. In den kommenden Wochen wird man intensiv mit den Kunden und Partnern kommunizieren, um die globale Fitness-Welt der FIBO auf Kurs zu halten.“ Derzeit sucht der Veranstalter gemeinsam mit der Koelnmesse nach „den besten verfügbaren Terminen in der zweiten Jahreshälfte.“

 

Quelle: www.fibo.com