Physiotherapeuten, die im Bereich der Intensivmedizin arbeiten, müssen über fundiertes Fachwissen verfügen, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Bisher sind in Deutschland keine minimalen Standards definiert. Vorbildfunktion übernehmen hier Neuseeland und Australien.

Da moderne Intensivmedizin einen hohen Kenntnisstand an internistischem und neurologischem Fachwissen verlangt, macht es durchaus Sinn, in der Pflege eine Zusatzausbildung in Anästhesie und Intensivmedizin zu etablieren.

Unser Experte Andreas Fründ gibt im pt-Interview einen Einblick zu den Minimumstandards, die er auf seiner Station im intensivmedizinischen Bereich implementiert.