Die Frage, die uns alle momentan beschäftigt ist, ob man sich nach überstandener Covid-19-Erkrankung, mehrfach mit dem Virus infizieren kann.

[jr] Es gibt Berichte aus der ganzen Welt, die besagen, dass entlassene genesene Patienten positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden. Bisher ist unklar, ob diese Patienten einen Rückfall erleiden oder an einer erneuten Infektion erkranken könnten.

Immunität

Die Ergebnisse einer chinesischen Studie mit Rhesusaffen lässt nun den Rückschluss zu, dass dies nicht der Fall ist. Die Affen waren nach einer ersten Infektion mit SARS-CoV-2 immun gegen eine erneute Infektion.

Vier adulte Rhesusaffen wurden im Rahmen der Studie dem SARS-CoV-2 Virus ausgesetzt. Sieben Tage nach der Infektion zeigte sich virale Replikation in der Nase, dem Rachenbereich, der Lunge und dem Darm. Die Affen zeigten Symptome einer mittelschweren interstitiellen Pneumonie, manche zeigten Gewichtsverlust. Eine erhöhte Temperatur war nicht zu beobachten.

Keine erneute Infektion

Nach dem Abklingen der Symptome wurden zwei der vier Affen erneut derselben Dosis des identischen SARS-CoV-2 Stammes ausgesetzt. Fünf Tage nach der Exposition konnten keine Viren im Nasen- und Rachenbereich nachgewiesen werden. Auch die analen Abstriche waren negativ. Die Kombination von viralen, radiologischen und pathologischen Nachsorgeuntersuchungen zeigte bei den reinfizierten Affen, sowie den beiden Affen der Kontrollgruppe kein Wiederauftreten einer Covid-19-Infektion.

Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass eine primäre Infektion mit SARS-Cov-2 vor weiteren Infektionen schützen könnte.

Dies sind wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf den Krankheitsverlauf von Covid-19 und der Entwicklung eines geeigneten Impfstoffes. Inwieweit sich die Ergebnisse auf Menschen übertragen lassen ist bisher noch unklar, jedoch könnte derselbe Immunitäts-Effekt auch bei Menschen der Fall sein.

 

 

Quellen: ÄrzteblattOriginalstudie