Neuordnung der Therapieberufe: Eine Stellungnahme zum Eckpunktepapier „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“ wurde am 12. Juni vom Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe (HVG) und vom Verbund für Ausbildung und Studium (VAST) veröffentlicht. Qualitätsanforderungen, Durchlässigkeit der Bildungswege, Teilzeitstudiengänge und Direktzugang sind zentrale Themen der Erklärung.

[js] Am 5. März 2020 ist das Eckpunktepapier der Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“ durch das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht worden.

„Nachdem die Bewältigung der Corona-Krise in den letzten Monaten im Mittelpunkt der politischen und auch verbandlichen Anstrengungen gestanden hat, möchten der HVG und VAST jetzt den Dialog zur Neuordnung der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie wieder aufnehmen“, so eine gemeinsame Erklärung vom 12. Juni.

Für eine evidenzbasierte therapeutische Patientenversorgung

Dazu wurde eine gemeinsame Stellungnahme zum Eckpunktepapier verfasst, die insbesondere die Notwendigkeit einer flächendeckenden hochschulischen Ausbildung für eine evidenzbasierte therapeutische Patientenversorgung thematisiert und Lösungsansätze zur Umsetzung und Finanzierung darstellt.

„Das Nebeneinander von schulischer und hochschulischer Ausbildung ist ineffektiv und teuer“

In dieser Stellungnahme schreiben die Verbände unter anderem: „Die Erfahrungen der letzten 10 Jahre haben gezeigt, dass die Parallelstrukturen weder bildungspolitisch noch gesundheitspolitisch zu den gewünschten Ergebnissen führen. Nicht nur die politisch gewollte Schulgeldfreiheit, auch die Refinanzierung der Ausbildungskosten nur für Schulen und die Zahlung einer Ausbildungsvergütung nur für Schüler*innen haben zu Wettbewerbsverzerrungen und Schieflagen geführt. Mit diesen finanziellen Maßnahmen werden monetäre Anreize für einen Ausbildungsweg gesetzt, der im Vergleich zur Hochschulausbildung als suboptimal zu bezeichnen ist. Warum in eine Ausbildung an Berufsfachschulen investieren, wenn man sie – den Anforderungen entsprechend – auf Hochschulniveau haben kann?“

 

Quelle: HVG. 2020. Stellungnahme von HVG und VAST zum Eckpunktepapier „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“. https://pt.rpv.media/13r; Zugriff am 15.6.2020