Patienten kommen mit einem gesundheitlichen Anliegen in die Praxis, nennen wir es ein „Problem“. Das gilt es zu lösen. Schon Goethe formulierte einst: Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem. Es stellt sich die Frage, wer denn für die Besserung, Heilung oder Linderung verantwortlich ist und wer das Potenzial zur Problemlösung besitzt.

In Bezug auf die Therapiesituation und den Berufsalltag wird des Pudels Kern sichtbar. Denn es stellt sich die Frage: Wer löst nun eigentlich das Problem? Der Patient oder der Therapeut?

Unser Experte Prof. Dr. Thomas Messner spricht im pt-Interview über Motivational Interviewing als integratives Element der Therapie.