Präventionskurse spielen im zweiten Gesundheitsmarkt eine wichtige Rolle und sind mit gewissen Voraussetzungen schnell etabliert. Krankenkassen investieren in präventive Maßnahmen und belohnen das gesundheitsbewusste Verhalten der Versicherten. Bis zu 100% der Kosten übernehmen die Krankenkassen. Mit unserem PräventPlus Konzept können Sie gezielt neue Patienten hinzugewinnen und an Sie binden. Ihre Kurse werden bei allen Krankenkassen gelistet und sind für die Versicherten einsehbar. Die Präventionskurse können flexibel eingesetzt werden – auch der Einsatz von Krafttrainingsgeräten ist möglich. Nutzen Sie die Chancen, die Ihnen die Prävention bietet.

Als Voraussetzung müssen lediglich die Räumlichkeiten der jeweiligen Maßnahme und die Gruppengröße angepasst werden. Der Kursleiter benötigt eine staatliche Grundausbildung, was bei Physiotherapeuten gegeben ist.

Sollten Sie als Kursleiter bisher noch nicht bei der zentralen Prüfstelle Prävention gemeldet sein, herrscht dringend Handlungsbedarf. Ab 2021 gibt es ein neues Prüfverfahren und Übungsleiter müssen eine zeitintensive und teure Zusatzausbildung absolvieren. Nutzen Sie den Bestandsschutz für gelistete Kursleiter bis Ende 2020.

Unsere Konzepte sind bei der zentralen Prüfstelle Prävention bereits anerkannt und genehmigt. Nach zwei Werktagen sind Sie zertifiziert und können direkt starten – Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und profitieren vom Bestandsschutz und der sofortigen Nutzung unseres fertigen Konzeptes.

Weiter Informationen unter: Präventionskonzepte