Wissenschaftler aus Schweden konnten in ihrer Studie zeigen, dass sportlich aktive Brustkrebspatientinnen einen Überlebensvorteil aufweisen. Vor allem Patientinnen, welche bei der Diagnose älter als 55 Jahre alt waren, überlebten länger.

[jr] Studien haben bereits mehrfach den positiven Effekt auf Brustkrebspatientinnen gezeigt. Die schwedischen Forscher wollten nun feststellen, ob dabei das Alter der Patientinnen, welches sie bei der Diagnose hatten, eine Rolle spielt.

Die Wissenschaftler nutzen im Rahmen ihrer Studie Daten von 847 Frauen im Alter zwischen 34 und 84 Jahren. Diese hatten ihre Diagnose zwischen den Jahren 1992 und 2012 erhalten.

Befragung zum Bewegungsverhalten

Um die sportliche Aktivität der Frauen zu evaluieren, wurden diesen drei Fragen hinsichtlich ihres Bewegungsverhaltens gestellt. Basierend auf den Antworten formten die Wissenschaftler einen Punktewert, der die sportliche Aktivität der Frauen abbildete.

Frauen 55+ profitieren von Sport

Die Studienergebnisse weisen darauf hin, dass sportliche Aktivität das Überleben der Frauen verbesserte. Je höher der Punktewert für die sportliche Aktivität ausfiel, desto mehr minderten die Frauen ihr Risiko, zu versterben. Die durchgeführten Subgruppenanalysen, bei denen das Alter der Frauen berücksichtigt wurde, dokumentierten jedoch, dass nur die Frauen, die bei der Diagnose älter als 55 Jahre alt waren, von der sportlichen Aktivität durch ein längeres Überleben profitierten.

Zusammenhang mit Wechseljahren?

Im Alter von 55 Jahren haben viele Frauen bereits die Wechseljahre erreicht oder schon hinter sich. Dies könnte erklären, weshalb  Sport vor allem Frauen hilft, die mit einer Brustkrebsdiagnose nach ihren Wechseljahren konfrontiert werden. Daher sollten besonders Frauen, die Brustkrebs nach ihren Wechseljahren erleiden, vermehrt zu sportlicher Aktivität animiert werden.

 

Quelle: Deutsches Gesundheitsportal, Originalstudie 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Endoprothetik: Sport mit Hüftprothese erwünscht

Rheumatoide Arthritis: Sport tut auch älteren Patienten gut

Metabolisches Syndrom und Übergewicht: Nüsse schützen