ONLINEKURS NEUE WEGE IN DER PRÄVENTION: DAS PERSONALISIERTE LEBENSSTIL-PROGRAMM BETER

Eine ungesunde Lebensweise und Ernährung begünstigten das Auftreten von Übergewicht und Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ 2-Diabetes. Aktuell gibt es daneben vermehrt Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen COVID-19 und unserem Lebensstil. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass diese Patienten von Lebensstilprogrammen profitieren können, die eine Ernährungsumstellung mit Bewegungs- und Entspannungsprogrammen und einer Verhaltensänderung kombinieren. Allerdings sind für eine nachhaltige Lebensstiländerung personalisierte Präventionsprogramme notwendig, die auf den einzelnen Patienten und sein persönliches Lebensumfeld abgestimmt sind.

Neueste Forschungsergebnisse aus der Systembiologie zeigen, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Typ 2-Diabetes oder rheumatoider Arthritis unterschiedliche zugrunde liegende Ursachen, sogenannte Subtypen, aufweisen. Auf Basis dieser Subtypen können personalisierte Lebensstilprogramme entwickelt werden, die den zugrunde liegenden Ursachen und Gegebenheiten des einzelnen Patienten besser gerecht werden.

Das aus den Niederlanden stammende Programm ‚BETER‘ ist ein solches anwendungsorientiertes, personalisiertes Lebensstilprogramm und basiert auf einer ganzheitlichen, systemischen Denkweise, die beinhaltet, dass Bewegung, Ernährung und unser Mindset eng miteinander verbunden sind.

Ein interprofessionelles Team des Research Centre for Nutrition, Lifestyle and Exercise der Zuyd University Heerlen hat nun einen Onlinekurs zum BETER Programm entwickelt, der verschiedene Expertisen aus den Bereichen Physiotherapie, Systembiologie, Naturheilkunde und Ernährung vereint.

Weitere Informationen auf: http://spiegeltherapie.com/neue-wege-in-der-praevention/