Der Teil-Lockdown besteht weiter, viele Menschen haben kaum soziale Kontakte und gerade für geriatrische und neurologische Patienten kommt die Bewegung oft zu kurz. Die zweite Corona-Welle und die nur minimal sinkenden Infektionszahlen erlauben kein schnelles Ende der bestehenden Einschränkungen. Umso wichtiger ist es, dass die Restriktionen sich nicht noch weiter auf die Gesundheit vorbelasteter Menschen auswirken.

THERA-Trainer ist ein idealer Trainingspartner

Fehlende Bewegung hat oftmals schwere Folgen für die physische und psychische Verfassung von Patienten. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, dass kranke und ältere Menschen die Möglichkeit haben, sich auch zu Hause zu bewegen. Mit Unterstützung des Bewegungstrainers tigo können sie bisherige Therapiefortschritte sichern und mobil bleiben. Neben den gesundheitlichen Aspekten wirkt sich Bewegung positiv auf Lebensqualität, Selbstständigkeit und allgemeines Wohlbefinden aus. Mit einem THERA-Trainer tigo können vor allem Patienten, die im Rollstuhl sitzen, nicht nur Aktivität, sondern auch Motivation und Lebensfreude zurückgewinnen.

Bei entsprechendem Krankheitsbild übernehmen Krankenkassen häufig die Kosten für die Trainer. Dabei gelten die erleichterten Vorschriften zur Hilfsmittelversorgung aufgrund der erforderlichen Kontaktreduzierungen weiterhin. Nutzen wir die Chance und sorgen wir gemeinsam für mehr Bewegung!

Erfahren Sie mehr unter https://thera-trainer.com/klinik.