Viele Patienten erleben nach einem Schlaganfall langanhaltende motorische Beeinträchtigungen, wie zum Beispiel beim Gehen. Ob Roboter und andere elektromechanische Gehtrainingsgeräte zusätzlich zu Physiotherapie eine Verbesserung erzielen können, analysierten Forscher der Cochrane Stroke Group in ihrem Review.

[jr] Laut der systematischen Übersichtsarbeit von Wissenschaftlern der Cochrane Stroke Group können Roboter und andere Gangtrainingsgeräte in Kombination mit Physiotherapie, Patienten nach einem Schlaganfall wirkungsvoll dabei unterstützen wieder selbstständig zu gehen.

Im Rahmen ihres Reports screenten die Cochrane-Wissenschaftler wissenschaftliche Datenbanken nach Studien, die sich mit dem Einsatz dieser Geräte befassen. 62 Studien mit 2.440 Erwachsenen (Durchschnittsalter 47 bis 76 Jahre), die einen Schlaganfall erlitten hatten und wieder laufen lernten, wurden in ihren Report inkludiert.

Die Effekte der Physiotherapie sowie elektromechanischer beziehungsweise robotergestützter Geräte zum Gehtraining wurden mit jenen der Physiotherapie allein oder der Standardversorgung verglichen. Die Trainingsdauer betrug in den meisten Studien drei bis vier Wochen. Die kürzeste betrug zehn Tage, die längste acht Wochen.

Die Wissenschaftler kommen zu dem Ergebnis, dass die Roboter beziehungsweise Gehtrainingsgeräte den Menschen bei der Rehabilitation halfen (38 Studien, 1.567 Personen) und möglicherweise die durchschnittliche Gehgeschwindigkeit der Patienten sogar erhöhten (42 Studien, 1.600 Personen). Laut den Forschern konnte für je acht Personen, die mit einem Gerät in Kombination mit Physiotherapie behandelt wurden, am Ende der Behandlung eine weitere Person unabhängig laufen.

Die Wissenschaftler der Cochrane Stroke Group zeigen sich zuversichtlich, dass durch die Kombination der Gangtrainingsgeräte mit klassischer Physiotherapie mehr Patienten beim selbstständigen Gehen geholfen werden kann als mit der üblichen alleinigen Standardversorgung. Sie empfehlen weitere Studien im Hinblick auf die effektivste Anwendung und Dauer des unterstützten Gehtrainings.

Die komplette PLS-Übersetzung zu diesem Cochrane-Review finden Sie hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlaganfall: deutlicher Rückgang der Krankenhausfälle während Pandemie hat Folgen

Schlaganfallbetroffene zu mehr Aktivität ermuntern

Schlaganfall: Wie wichtig ist eine frühe stationäre Rehabilitation für die Genesung?