Iranische Forscher untersuchten, ob das Inhalieren von Pfefferminzöl die postoperative Übelkeit und Erbrechen, welche häufig nach Herzoperationen auftreten, reduzieren können.

[jr] Die Wissenschaftler teilten insgesamt 60 Patienten, welche sich einer Herzoperation unterziehen mussten, zufällig entweder in die Interventions- oder Kontrollgruppe ein. Bei 85,7 Prozent dieser Patienten handelte es sich um eine Bypass-Operation.

Die Studienteilnehmer der Interventionsgruppe erhielten vor der Entfernung des Endotrachealtubus nach der Operation eine Aromatherapie mit ätherischem Pfefferminzöl. Hierzu wurde ein Vernebler eingesetzt. Übelkeit und Erbrechen der Probanden wurden mit Hilfe einer Checkliste dokumentiert.

Es konnte ein signifikanter Unterschied zwischen den beiden Patientengruppen festgestellt werden. Patienten der Interventionsgruppe war in den ersten vier Stunden nach der Extubation seltener übel und sie erbrachen sich weniger als die Patienten der Kontrollgruppe. Die Übelkeit der Interventionsgruppe dauerte mit 3,78 Minuten auch kürzer an als die der Kontrollgruppe mit 7,97 Minuten. Zudem gaben die Patienten, welche die Aromatherapie erhalten hatten, einen geringeren Schweregrad der Übelkeit an.

Quelle: Deutsches Gesundheitsportal, Originalstudie

Das könnte Sie auch interessieren:

Frauenherzen schlagen anders

Auch Kinder mit Herzfehler brauchen Sport

Der beste Freund fürs Herz