Vor der Pandemie dachten wir in der pt Redaktion noch, dass wir 2021 mal nach Dubai fliegen würden. Doch dann kam Corona und die Kongresswelt digitalisiert sich. Im Garten, auf dem Sofa oder auf der Gymnastikmatte – dieses Jahr kann man den Experten von jedem Ort aus zuhören. In einem Symposium vermitteln die Referenten neue Erkenntnisse für Patienten mit muskuloskeletalen Beschwerden.

[tb] Wir haben uns in der Redaktion unter anderem auch das Symposium Musculoskeletal disorders (FS-02) auf die Agenda gesetzt.

Worum geht´s?

Beschwerden am Bewegungssystem nehmen weltweit zu. Effektive Maßnahmen sind Übungen und Training, Edukation sowie ergänzende manuelle Maßnahmen. Bisher fokussierte sich die Forschung meist auf spezifische Bereiche, zum Beispiel Knieschmerzen oder Schulterprobleme. Der grundlegende Genesungsprozess scheint aber nicht unbedingt von der Region abzuhängen. Forscher gehen deshalb davon aus, dass die Therapie allgemein ähnlichen Prinzipien folgen sollte. Chronifizierung ist unbedingt zu vermeiden!

Warum finden wir das wichtig?

Patienten mit orthopädischen Problemen sind häufige Gäste in den ambulanten Praxen. Der Wert von Aktivität und Edukation ist nicht mehr wegzudiskutieren und diese Erkenntnisse müssen flächendeckend in den Praxen ankommen. Eine ausschließlich passive Therapie hat in der Behandlung von Beschwerden am Bewegungssystem nichts mehr zu suchen. Und das müssen auch die Patientinnen und Patienten verstehen. Die „Forderung“ nach Massage, zum Beispiel bei Rückenschmerzen, hat nichts mit evidenzbasierter Therapie zu tun.

Welche Experten sind dabei?

Das Symposium wird moderiert von Prof. David Christiansen aus Dänemark.

Vorträge gibt es von Dr. François Desmeules (Kanada), Prof. Jean Sébastien Roy (Kanada), Prof. Gisela Sole (Neuseeland) und Dr. Karen McCreesh (Irland)

Kongressluft schnuppern?

Mit unseren pt Interviews von den Kongressen in Kapstadt und Genf lässt sich schon ein wenig Kongressluft schnuppern:

Videos aus Kapstadt

Videos aus Genf

In Kapstadt hatten wir unter anderem die Gelegenheit, ein Interview mit Prof. Jean-Sebastien Roy aufzuzeichnen. Der Experte hatte dort zum Thema Chronifizierung von Tendinopathien der Rotatorenmanschette gesprochen …

Mehr Infos

Registrierung

Programm

Die Referenten im Überblick

Online Plattform zur Planung

Das könnte Sie auch interessieren:

Weltkongress Physiotherapie – dieses Jahr mal vom Sofa aus zuschauen

World Physiotherapy Congress2021online: Patientenzentrierte Therapie

Chronischer Schmerz: Sind neurophysiologische Schmerzedukation und Übungstherapie effektiver als die übliche Behandlung?