Werbung · News
14. Oktober 2021

§20-Kurse: ZPP schafft Erleichterungen für Qualifikation

Physiotherapeuten können sich zurecht freuen: Änderungen bei der ZPP machen es jetzt wieder leichter möglich, gewinnbringende §20-Kurse anzubieten.

Lesezeit: ca. 1 Minute
HUR Deutschland GmbH

Durch die Änderungen der ZPP haben nun viele Physiotherapeuten die Möglichkeit, die gewinnbringenden §20-Kurse in ihrer Physiopraxis anzubieten. Und das, ohne weitere Zusatzqualifikationen. Wir von HUR Deutschland bieten Ihnen drei zertifizierte §20-Kurskonzepte an. Sie dienen der Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken.

Unsere Präventionskonzepte beinhalten verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme mit Geräteeinsatz. Sie sind von der ZPP zertifiziert und nach einer Konzepteinweisung für Sie sofort einsetzbar. Mit dem Fokus auf den Rücken oder als Sturzprävention, bieten Ihnen unsere Kurskonzepte die Möglichkeit, die Bevölkerung zu mehr Gesundheitsvorsorge zu ermutigen. Krankenkassen bezuschussen die Kurse oftmals bis zu 100 %. Das erleichtert Ihnen die Kundengewinnung.

Durch die Vorbereitung aller notwendigen Unterlagen für Sie und Ihre Kunden, haben Sie keinen Aufwand mehr für eine Konzeptausarbeitung oder die Erstellung von Handbüchern. Auch die aufwändige Zertifizierung bei der ZPP können Sie sich ersparen. Unsere §20-Kurskonzepte beinhalten neben der „Trainerschulung“ alle Dokumente. Sie können nach der Einweisung also direkt loslegen. Benötigen Sie auch Verkaufsunterstützung? Mit unserem §20-Marketingpaket unterstützen wir Sie bei der Gewinnung von Kursteilnehmern.