News
14. Oktober 2021

pt-Fachvideo zum Titelbeitrag der pt 10: Instrumentierte Ganganalyse


Während die beobachtende Ganganalyse richtungsweisend für die Wahl therapeutischer Maßnahmen ist, eignen sich Gang-Assessments in erster Linie, um den Schweregrad der Gangstörung zu bestimmen und den Verlauf sowie den Therapieerfolg zu kontrollieren. Die instrumentierte Ganganalyse ermöglicht eine datengestützte Planung der Therapieinhalte und ein quantitatives Verlaufs- und Erfolgs-Monitoring.

Lesezeit: ca. 1 Minute
Microgen / shutterstock.com

In unserem pt-Fachvideo erklärt Expertin und Autorin Prof. Dr. Cornelia Schlick  unter anderem den Mehrwert der instrumentierten Ganganalyse:

Das Video ist Teil des Titelbeitrags in der pt 10 2021: Schlick C. 2021. Ganganalyse in der Neurorehabilitation. Gangstörungen beurteilen. Z. f. Physiotherapeuten 73, 10