Anzeige · News
08. Februar 2022

Management-Qualifikation für Therapeuten

Wer wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen und sich für eine Leitungsfunktion empfehlen möchte, kann sich das fehlende betriebswirtschaftliche und managementspezifische Wissen über Qualifikationen des IST-Studieninstituts und der IST-Hochschule für Management aneignen.

Lesezeit: ca. 1 Minute
IST-Studieninstitut GmbH

Die berufsbegleitende IST-Weiterbildung „Gesundheitsbetriebswirt“ vermittelt genau das Wissen, mit dem Therapeuten an der Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und operativer Ebene tätig werden können. Außerdem dient dieser Abschluss der Übernahme weiterer Führungsaufgaben. Neben wichtigem Management-Know-how runden Inhalte über professionelles Praxismanagement sowie top-aktuelle Themen wie „E-Health“ und „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ diese 14-monatige Weiterbildung ab.

Wer eine akademische Weiterbildung sucht, findet im Hochschulzertifikat „Gesundheitsökonom (FH)“  in nur 12 Monaten ein passendes Angebot. Die berufsbegleitende Hochschulqualifikation verknüpft ebenfalls allgemeines betriebswirtschaftliches Know-how mit spezifischen Managementthemen des Gesundheitsmarktes, allerdings auf wissenschaftlichem Niveau und bietet zudem die Möglichkeit absolvierte Inhalte auf ein späteres Bachelor-Studium anrechnen zu lassen.

Besonders Therapeuten, die den Gesundheitsmarkt bereits kennen, haben in beiden Qualifikationen die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und ihr praktisches Können um fundierte, kaufmännische uns managementspezifische Kenntnisse zu ergänzen und sich beruflich besser aufzustellen. Abitur ist dafür nicht erforderlich.

Neugierig geworden?

Hier erfahren Sie mehr zur Weiterbildung Gesundheitsbetriebswirt.

Hier erhalten Sie alle Informationen zum Hochschulzertifikat Gesundheitsökonom (FH).