News
15. Juni 2022

Vollakademisierung: Podiumsdiskussion mit der Bundespolitik am 24. Juni 2022

Der Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe (HVG) veranstaltet in Kooperation mit dem Bündnis Therapieberufe an die Hochschulen eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Bundespolitik. Unter dem Titel „Vollakademisierung versus Teilakademisierung“ geht es unter anderem um eine optimale Versorgung der Patientinnen und Patienten mit Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

Lesezeit: ca. 1 Minute
Cookie Studio / shutter stock.com

Bei der Veranstaltung am 24. Juni 2022 diskutiert ein hochkarätig besetztes Podium von 9:00 bis 12:00 Uhr über die Zukunft der Therapieberufe. Konkret geht es dabei um die Modernisierung der Ausbildungen in den Therapieberufen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

Mit dabei sind:

  • Bettina Müller, MdB (SPD)
  • Saskia Weishaupt, MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Nicole Westig. MdB (FDP)
  • Emmi Zeulner, MdB (CDU/CSU)
  • Andreas Pust (VAST, VLL)

Mit dabei außerdem als Expertinnen und Experten:

  • Prof. Dr. Uta Gaidys (Mitglied des Wissenschaftsrats)
  • Prof. Dr. Stefan Herzig (Hochschulrektorenkonferenz)
  • Alexander Stirner (Studierendennetzwerk HochschuleJetzt!)
  • Prof. Dr. Bernhard Borgetto (Vorsitzender HVG-Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe, Sprecher Bündnis Therapieberufe an die Hochschulen)
  • André Laqua (Vorsitzender des Aphasie Landesverbands Berlin e.V.)

Unter der Moderation von Martin von Berswordt-Wallrabe werden im Rahmen dieser Podiumsdiskussion in drei Stunden alle Facetten der Modernisierung der Ausbildungen in den Therapieberufen aus den verschiedenen Perspektiven beleuchtet – aus Sicht der Politik, der Berufsangehörigen, des Wissenschaftsrates, der Hochschulrektorenkonferenz sowie aus Sicht der Patientinnen und Patienten.

Mehr Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.

Die Veranstaltung findet in Präsenz mit begrenzter Teilnehmerzahl in der Bremer Landesvertretung in Berlin statt. Da es eine Hybridveranstaltung ist, ist eine kostenfreie Teilnahme auch online möglich. Eine Anmeldung ist dafür aber erforderlich.

Quelle: Physio Deutschland