Anzeige · News
10. November 2022

ETL ADVISION veröffentlicht erstmalig praxisorientierten Leitfaden zur Fachkräftesuche in der Heilmittelbranche

Praxisorientierte Unterstützung bei der Fachkräftesuche in der Heilmittelbranche soll der „ETL ADVISION Fachkräftekompass – Mitarbeiter im Fokus“ leisten. Anhand aktueller Berechnungen des IW Consult werden die Positionen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer analysiert, um konkrete Empfehlungen für eine erfolgreiche Fachkräftegewinnung zu geben.

Lesezeit: ca. 1 Minute
ETL Service GmbH

Über 15.000 qualifizierte Heilmittelerbringer fehlen in Deutschland. Innerhalb einer Dekade hat sich die Zahl der vakanten Stellen fast verdreifacht, während die Zahl der qualifizierten Arbeitssuchenden stark rückläufig ist. Diese alarmierende Erkenntnis geht aus der Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Consult) und von ETL ADVISION, Deutschlands größter Steuerberatungsgruppe für das Gesundheitswesen, hervor. „Die Babyboomer-Generation geht in den nächsten Jahren in Rente, doch der Nachwuchs fehlt. Die Zunahme der Fachkräftelücke in den letzten Jahren ist erschreckend. Praxisinhaber brauchen jetzt ein neues Mindset, denn die Ansprüche an Arbeitgeber haben sich in den letzten Jahren stark verändert“, kommentiert Fachkräftekompass-Autorin Janine Peine, Steuerberaterin und Leitung von ETL ADVISION, die herausfordernde aktuelle Lage der Branche. Orientierung, Abhilfe und praxisorientierte Unterstützung soll nun der „ETL ADVISION Fachkräftekompass – Mitarbeiter im Fokus“ leisten. Mit aktuellen Berechnungen zur Fachkräftesituation setzt die Studie beim Status quo der Branche an und analysiert die unterschiedlichen Positionen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, um konkrete Empfehlungen für eine erfolgreiche Fachkräftegewinnung zu geben.

Die ausführliche Analyse mit allen grafischen Visualisierungen, Trendanalysen und Empfehlungen ist hier abrufbar.