Therapie
pt November 2021

Morbus Parkinson: kognitiv-motorisches Training

Aktuelle Entwicklungen rund um den Exergaming-Ansatz

Parkinson ist ein multimodales Störungsbild mit motorischen und kognitiven Störungen, die sich zwar wechselwirkend bedingen, aber in der Therapie bislang fast ausschließlich getrennt voneinander Berücksichtigung finden.

News
08. November 2021

Tetanustoxin hilft gegen Muskelabbau

Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Rückenmarksverletzungen zählen zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen, bei denen es durch eine Störung im zentralen Nervensystem zu dauerhaften Lähmungen und Muskelschwund kommen kann.

Therapie: Titelbeitrag
pt September 2021

Die zehn größten Irrtümer in der Neuroreha

Muss man in der Therapie mit neurologischen Patienten erst das Spüren üben? Soll man an der oberen Extremität immer von proximal nach distal arbeiten? Braucht es Konzentration, um das Gehen wieder zu erlernen?

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Juli 2021

Morbus Parkinson: Sind Heimübungen zur Verbesserung der Symptome effektiv?

Die Forscher untersuchten in dieser randomisierten kontrollierten Studie, ob Übungen, welche von Parkinson-Patienten eigenständig zu Hause ausgeführt wurden, einen positiven Effekt auf motorische Symptome (MS), nicht-motorische Symptome (NMS) und die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQOL) hatten.

Nachrichten & Menschen
pt Juni 2021

Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom

Wer am atypischen Parkinson erkrankt ist, leidet neben den klassischen Symptomen wie Muskelsteifheit und Zittern noch an weiteren Begleiterscheinungen, die bisher unheilbar und nur begrenzt symptomatisch behandelbar sind. Betroffene leiden vor allem unter schweren Gleichgewichts- und Gangstörungen sowie niedrigem Blutdruck, Inkontinenz und Verstopfung.

Therapie
pt Mai 2021

Morbus Parkinson

Pathophysiologie und Behandlungsmöglichkeiten verstehen

Beim idiopatischen Parkinsonsyndrom liegt typischerweise eine Akinese vor, in Kombination mit mindestens einem der Kardinalsymptome: Rigor, Ruhetremor und posturaler Instabilität.