Geriatrie: Neurogeriatrie

Seite 8
Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Juli 2021

Gehirntumor: Welche Rolle spielt körperliche Aktivität und ist ein Training effektiv?

Die Fünf-Jahres-Überlebensrate bei Gehirntumoren liegt bei nur 22 Prozent. Bei diesen Krebsleiden ist die Prognose wesentlich schlechter als bei anderen onkologischen Erkrankungen wie Brust- oder Prostatakrebs. Die Betroffenen leiden oftmals unter therapiebedingten Komplikationen oder Nebenwirkungen auf körperlicher, kognitiver und psychosozialer Ebene.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Juli 2021

Morbus Parkinson: Sind Heimübungen zur Verbesserung der Symptome effektiv?

Die Forscher untersuchten in dieser randomisierten kontrollierten Studie, ob Übungen, welche von Parkinson-Patienten eigenständig zu Hause ausgeführt wurden, einen positiven Effekt auf motorische Symptome (MS), nicht-motorische Symptome (NMS) und die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQOL) hatten.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Juli 2021

Multiple Sklerose: Ist aerobes Training oder Krafttraining effektiver zur Verbesserung der Funktion der unteren Extremität?

Für diese Übersichtsarbeit screenten die Forscher neun verschiedene medizinische Datenbanken im April 2020. Berücksichtigt wurden die Daten von 22 randomisierten kontrollierten Studien, in welchen 966 MS-Patienten entweder aerobes Training (n = 14) oder reguläres Krafttraining (n = 8) durchführten und als Outcome die Funktionsfähigkeit der unteren Extremität und/oder die wahrgenommene Fatigue analysiert wurden.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Juni 2021

Akuter ischämischer Schlaganfall: Ist frühzeitige Reha effektiv?

In dieser einfach verblindeten randomisierten kontrollierten Studie sollte der Unterschied zwischen früher Rehabilitation und Standard-Rehabilitation nach dem Auftreten eines ischämischen Schlaganfalls bei 110 Patienten untersucht werden.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Juni 2021

Gleichgewichtsstörungen: Ist virtuelle Reha besser geeignet als konventionelle?

In dieser randomisierten kontrollierten zweiarmigen Studie untersuchten die Forscher den Effekt von Training in immersiver virtueller Realität (IVR) mit konventioneller Physiotherapie im Hinblick auf das Gleichgewicht und das Sturzrisiko bei älteren Menschen mit Gleichgewichtsstörungen.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Mai 2021

Morbus Parkinson: Ist Rehabilitationstraining in virtueller Realität effektiv?

In diesem Review untersuchten die Forscher die Effekte von Training in virtueller Realität (VRT) auf Gleichgewicht, Lebensqualität, Aktivitäten des täglichen Lebens und depressive Symptome bei Parkinson-Patienten. Hierzu führten sie eine Datenbankrecherche bis Oktober 2020 durch und inkludierten 22 randomisierte Studien mit insgesamt 836 Probanden.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Mai 2021

Morbus Parkinson: Welche Effekte hat Krafttraining auf Körperstruktur und -funktion, Aktivität sowie Partizipation?

In diesem Review analysierten die Wissenschaftler die Effekte von Krafttraining auf Körperstruktur und -funktion, Aktivität sowie Partizipation bei Parkinson-Patienten mit milder bis moderater Krankheitsausprägung. Hierzu durchsuchten sie verschiedene medizinische Datenbanken bis Juni 2020 mithilfe einer Schlagwortsuche nach geeigneten Studien.

Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Mai 2021

Schlaganfall: Ist Motor Imagery als Heimtraining zur Rehabilitation geeignet?

In dieser prospektiven randomisierten kontrollierten Studie wurden 42 Patienten zufällig auf die Interventionsgruppe (IG) oder die Kontrollgruppe (KG) verteilt. Die KG erhielt die Standardversorgung. Die IG erhielt Instruktionen für das Graded Motor Imagery Programm und führte dieses zu Hause jeweils 30 Minuten täglich über einen Zeitraum von acht Wochen hinweg durch.